Music made in Germany

 

 

Deutschland ist eine Nation mit vielen musikalischen Talenten. Schon seit frühester Zeit stürmten deutschsprachige Sänger oder Musikgruppen die Hitparaden. Anfänglich noch in den mit Volks-/Schlagermusik noch in den Kinderschuhen steckend entwickelte sich die deutsche Musik jedoch schnell zu einem vielseitigen Exportprodukt.
Die Blütezeit der deutschen Musik war zweifelsfrei die Neue Deutsche Welle. Hier begannen -heutzutage legendäre- Bands wie Kraftwerk, Nena, Modern Talking, Tom Schilling und nicht zuletzt Alphaville damit, musikalisch über den Tellerrand hinauszuschauen und Popmusik zu produzieren, die auch international für Aufsehen sorgte.
Kraftwerk feierte mit „Das Modell“ und unzähligen weiteren Hits große Erfolge, Nena sang „99 Luftballons“, Modern Talking produzierte Hits am laufenden Band, Tom Schilling war „Major Tom“ und Alphaville waren „Big in Japan“ und „Forever young“.
Heutzutage in Ehren ergraut aber noch kein Stück leise sehen diese Bands die stetige Weiterentwicklung der deutschen Musik.
Die „Söhne Mannheims“, „die Ärzte“, „die Toten Hosen“ aber auch Bands mit keiner reinen Mainstream-Musik wie „Rammstein“ oder „Project Pitchfork“ sorgen dafür, dass es hierzulande musikalisch gesehen nicht langweilig wird. Rap Musik war früher eine rein amerikanische Musik, haben doch die „Beastie Boys“ hiermit große Erfolge gelandet und die „Messlatte“ verdammt hoch angelegt kommen heutzutage auch deutsche Rap Musiker dieser Qualität verdammt nahe.
Kurzum, Deutschland ist eine Nation mit vielseitigen musikalischen Projekten und einer noch vielseitigeren Musik-Szene.